Waldbaden mit Achtsamkeit

Manuela Lampert ganzheitliche Psychotherapie Rosenheim Therapie Körperpsychotherapie spirituelle Therapie Gesprächsführung Weiterbildung Traumatherapie Almaas Burn Out Depression Paarberatung Kommunikation Teambilding Traumapädagogik Bindungstherapie Ängste Coaching Beratung  systemische Therapie Aufstellungen

Waldbaden zur Stressreduktion und Gesundheitsförderung:

• Achtsamkeitsübungen
• Atemübungen
• Stille
• Baummeditation
• Selbst-und Körperwahrnehmung, schauen, riechen, lauschen, schmecken, hören
• Gehmeditation
und: die Natur als Spiegel meiner Seele

Wir gehen in die schönen Wälder im Inntal und Chiemgau oder in Rosenheim
Tagesseminare und Workshops: siehe unter Termine
Für Teams oder als Einzelcoaching können wir gerne einen individuellen Termin vereinbaren!

Neu: Retreat 3 Tage in Sachrang,
Mountain Retreat Center, Waldbaden mit Achtsamkeit und Spiegel der Seele.
Ab Oktober 2019 Weiterbildung:
KursleiterIn für Waldbaden, in Weyarn

Dauer: 2 Wochenenden plus ein Zertifizierungstag, insgesamt 6,5 Tage.
Zur Orientierung dient eine Waldbaden Einheit bei einem der Kursleiter, Manuela Lampert und Emma Wisser.
Wenn Sie Interesse haben, lassen Sie sich auf die Interessentenliste setzen.
Weitere Informationen folgen demnächst

Im Wald kommt der Mensch zu seiner eigenen, inneren Natur, die Seele kann sich entfalten

Das Waldbaden (jap. Shinrin-yoku) hat in Japan und Südkorea eine lange Tradition.

Es ist ein Element der Klimatherapie, welches gezielt für präventive und therapeutische, aber auch rehabilitative Zwecke eingesetzt werden kann. Es dient der Stressreduktion und Gesundheitsförderung und wirkt auf Körper, Geist und Seele. Dazu gibt es eine Vielzahl internationaler Studien. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema "Wald und Gesundheit" wird zurzeit durch die LMU in München erforscht

Während eines Aufenthaltes im Wald werden alle unsere Sinne angesprochen:
Die Augen empfangen unterschiedliche Lichtverhältnisse
Der Geruchssinn nimmt seltene Gerüche wahr, wie z. B. Holz und Erde
Sie hören ungewohnte Geräusche wie Vogelstimmen, das Rascheln der Blätter oder das Plätschern eines Baches
Die taktilen Sensoren der Hände / Füße können neue Materialien erspüren wie Blätter, Rinde, Wurzeln
Der Geschmackssinn wird z. B. durch das Probieren von Beeren und Blätter angesprochen

Waldbaden ist förderlich für
• Unser Herz – Kreislaufsystem, Blutdruck und Herzfrequenz werden reguliert
• Unser Immunsystem wird aktiviert
• Die sogenannten Killerzellen werden um ca 40% gesteigert, nach 4 Std Aufenthalt!!
• Unsere Lungen können gesunden Sauerstoff atmen
• Der Stresspegel sinkt und wir können entspannen ( Adrenalin und Cholestrol sinken)
• Die Seele kommt zur Ruhe
• Wir empfinden Freude
• Es ist einfach schön!!!
Verbunden mit Achtsamkeit wird das Waldbaden noch effektiver und schöner